Äxte

Bei Äxten ist die Einhaltung des Keilwinkels je nach Axttyp und Einsatzzweck wichtig. Äxte mit schneidender Funktion, wie zum Beispiel beim Fällen oder Entasten, verfügen über eine beidseitig angeschliffene schlanke Klinge mit relativ spitzem Schneidenwinkel von 20-25°. Äxte mit spaltender Funktion hingegen haben starke und schwere Klingen mit relativ stumpfem Schneidenwinkel von 25-30°. Zudem ist auch die Keilform (ballig oder gerade) der Schneide wichtig. Äxte, die großer Belastung ausgesetzt sind (z. B. Fälläxte, Spaltäxte), haben eine ballige Schneide, während Äxte, bei denen es auf Präzision ankommt, wie z. B. Tischlerbeile oder Bildhaueräxte, eine gerade Schneide aufweisen.

  • Halten Sie die Axt mit einer Hand fest (alternativ festspannen) und führen Sie den Klappschärfer wahlweise von vorn oder hinten (verminderte Verletzungsgefahr) über die Schneide
  • Achten Sie auf die Einhaltung der Form (ballig oder gerade)
  • Der Radius der Schneide ist dem Verwendungszweck angepasst und sollte beibehalten werden
  • Schärfen Sie beidseitig angeschliffene Äxte von beiden Seiten her
  • Nach dem groben Vorschliff erfolgt das Abziehen zum Beispiel mit einem Kombinationsstein 1000/6000 (z. B. Nr. 711005)
Axt schärfen

© Copyright - DICTUM GmbH